Der edle Tropfen, den sich die beiden Damen hier zahlen lassen gönnen, ist ein Château Latour. In den meisten Lobreden der Weinwelt werden die fünf Ersten Gewächse des Medoc, die Châteaux der  berühmten Weinklassifikation von Bordeaux zu den besten Weinen der Welt gerechnet. Unter diesen ist eines der als höchst zuverlässig eingeschätzten Weingüter das Château Latour. Bester Latour der vergangenen 50 Jahre war der Jahrgang 1961, von dem eine Flasche auf Auktionen nicht selten über 1.700 Euro erzielt (2007). Exzellent sind auch die Weine der Jahrgänge 1982 (ca. 800 Euro), 1990 (ca. 600 Euro, Stand 2007) und 1996 (ca. 500 Euro). Äußerst vielversprechend sind auch die noch weitaus zu jungen Weine von 2000 und 2003. Der Börsenpreis in London für den Wein des außergewöhnlichen Jahres 2005 liegt (Stand Anfang 2008) zwischen 1.050 und 1.100 Euro, bei Subskriptionskosten von 600 Euro zu Anfang 2006. D. h. der junge Wein hat seinen Wert nach nicht einmal zwei Jahren nahezu verdoppelt. Der Wein von Latour wird im Allgemeinen als sehr kraftvoll angesehen. Er braucht auch im Vergleich zu anderen Bordeaux-Weinen eine lange Kellerreife, bevor sich sein überragendes Potenzial entfaltet. Die Redaktion bevorzugt die 2 – Liter Abfüllung, da jene deutlich betrunkener macht als die normale Flasche.

1 Blunzn2 Blunzn3 Blunzn4 Blunzn5 Blunzn (73 Stimmen, Durchschnitt: 4,25 von 5)
Loading...

2 Thoughts on “Dr. Blunzn bildet: Château Latour

  1. da fehlt ein J

  2. LordHelmchen on 25. Oktober 2008 at 18:45 said:

    Vielen Dank – der verantwortliche Autor wurde sofort ausgepeitscht und auf Wasser mit Brot gesetzt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation