Die Studie: Männer und Frauen stören einander beim Schlafen

Ähm… klar… aber um das zu wissen, brauche ich nur mal morgens in den Spiegel zu blicken… :-/

Weitaus bedenklicher ist dann allerdings schon folgende Erkenntnis:

Der Haken für die Männer: Beim Lösen kognitiver Aufgaben in der Früh zeigten sie deutlich schlechtere Leistungen, als wenn sie alleine geschlafen haben.

Dass die Wahrnehmung weiblicher Hormone die intellektuellen Fähigkeiten von Männern negativ beeinflussen kann, hätten bereits frühere Studien gezeigt[…]

Zum Glück haben nebeneinander schlafen und miteinander schlafen nichts miteinander zu tun – ’sich das Hirn rausvögeln‘ hätte plötzliche eine brisante Relevanz… Aber da dem ja nicht so ist aber man dieses unsägliche ’nebeneinander einschlafen‘ auf jeden Fall vermeiden will, kann man nach getaner Arbeit immer noch auf die Aussage eines meiner Vorbilder zurückgreifen:

"DA IST DIE TÜR!!!"

1 Blunzn2 Blunzn3 Blunzn4 Blunzn5 Blunzn (47 Stimmen, Durchschnitt: 3,36 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation