Bösartiger Handyvirus im UMLAUF!

2 führende Hersteller von Antivirensoftware haben in einem internen Paper, welches durch Unachtsamkeit in die Öffentlichkeit durchgesickert ist, die Existenz und Verbreitung eines speziellen Handyvirus bestätigt.

Ähnlich des Skandals um diverse Backdoors in Betriebsystemen und Verschlüsselungsalgorythmen in den USA scheint nun bestätigt, dass sich ein äusserst professioneller Handyvirus unbemerkt derart weit verbreitet hat, dass praktisches jedes Handy infiziert sei. Dies sei unter anderem über die Softwareupgrades bzw. das sog. "Branding" der Mobilfunkanbieter unbewusst geschehen. Eine Veröffentlichung bzw. Bestätigung dieses Berichtes hat eine amerikanische Regierungsstelle bislang erfolgreich verhindert…

Dies nährt die (Veschwörungs?) Theorie, dass auch das Projekt Echelon von diesem Handyvirus profitiert um SMS – Nachrichten sowie leider auch Bilder (wie in diesem Bericht beschrieben) zwecks Spionagezwecke abgehört werden kann.

Technisch sicherlich kein Problem, und eigentlich wäre es auch "logisch", diese Technologien zu nutzen und somit mit Hilfe der nichtsahnenden Bevölkerung ein weltumspannendes Spionagenetz aufzubauen… – wer glaubt denn wirklich schon daran, dass die Geheimdienste immer noch mit uralten James-Bond-Methoden arbeiten?

Also – überlegt euch lieber nun lieber 2x, WAS ihr alles mit eurer Handycam ablichtet!

1 Blunzn2 Blunzn3 Blunzn4 Blunzn5 Blunzn (55 Stimmen, Durchschnitt: 3,70 von 5)
Loading...

3 Thoughts on “ACHTUNG – VIRENWARNUNG!!!

  1. billybob on 28. Mai 2005 at 18:13 said:

    Yep – das mit dem Virus stimmt! Auf einer Sophos – Mailingliste ist das bestätigt worden… und auf http://www.siemensmania.cz (leider tschechisch) haben die Cracker bereits einige gecleante Firmwareversionen released…

  2. Die Story stimmt… hier noch ein Link: http://derstandard.at/?id=2060609

  3. Markus on 30. Mai 2005 at 9:55 said:

    Na toll… ich hab grad gestern die Titten meiner Freundin abgelichtet… – landen die jetzt im Internet? (eben! *g*)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Post Navigation